didacta 2015. Mit MindMap zur Bildungsmesse.

didacta_15_logo.jpg_160_160_80-1Mit neuen Lernkonzepten in die Zukunft. Die didacta in Hannover 2015, ist die Bildungsmesse (24. bis 28. Februar) im deutschsprachigen Raum. Auf ihr wird das gesamte Spektrum, von der Kita bis zur beruflichen Qualifikation thematisiert. Erneutes Trendthema: Wie digitale Medien den Unterricht unterstützen. Wir haben Ihnen eine MindMap mit den wichtigsten Informationen zur didacta zusammengestellt, die Sie hier herunterladen können.

Wie lehren und lernen wir in der Zukunft, welche Konzepte und Tools unterstützen die Bildungsprozesse, und worauf müssen sich Schüler, Studenten, Eltern- Fach- und Lehrkräfte in Zukunft einstellen? Bildungsträger und Kommunen stehen vor großen Herausforderungen, die neue Ansätze erfordern und eine solide Finanzierung von Bildungsprojekten erfordern

In einer Woche wird die didacta 2015, in Hannover eröffnet. Wieder werden Experten, Unternehmen und Institutionen die Trends der Zukunft aufzeigen, wieder werden die zentralen Fragen aufgegriffen und neue Perspektiven modelliert – beispielsweise für Wege zu einer erfolgreichen Inklusion, zum Abitur nach zwölf Jahren und für Ganztagsschulen. Lebenslanges Lernen, Einbindung von webbasierten e-Learning Plattformen und Tools für die Umsetzung neuer Lernziele und die Überprüfung jahrzehnte gewachsener curricula stehen zur Diskussion. Wie begleiten wir eine Adaption technischer Entwicklung mit neuen pädagogischen Konzepten?

Digitale Medien in der Didaktik. Medien für die Bildung.

„Die didacta setzt sich kritisch damit auseinander, wie digitale Medien die Didaktik beeinflussen und in Lehr- und Lernprozesse integriert werden, beispielsweise durch Tablets“, sagt Reinhard Koslitz, Geschäftsführer Didacta Verband e. V., Darmstadt. Laut einer aktuellen Allensbach-Studie plädieren 35 Prozent der Grundschullehrkräfte und 46 Prozent der Lehrkräfte an den Haupt- und Realschulen für eine wichtige Rolle der digitalen Medien. „Technologie in den Unterricht zu integrieren, setzt komplexe Rahmenbedingungen voraus. Hier wird die didacta 2015 wichtige Impulse setzen.“

Auch Wilmar Diepgrond, Vorsitzender Verband Bildungsmedien e. V., Frankfurt am Main, unterstreicht die Weiterentwicklung der Lehrmittel und betont den Stellenwert der didacta als Fortbildungsmöglichkeit: „Die didacta ist die führende Fachmesse für das Bildungswesen. Lehrkräfte aller Schularten, Ausbilderinnen und Ausbilder können hier mehr über die digitalen und analogen Produkte erfahren, die sie bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen können. Und sie sollten die Gelegenheit nutzen, um mit den Bildungsverlagen ins Gespräch über didaktische Innovationen und pädagogische Trends zu kommen. Mit Fachgesprächen, Vorträgen, Workshops und politischen Diskussionen ist die didacta zugleich auch die größte Weiterbildungsveranstaltung für Pädagogen.“

In fünf Messehallen und im Convention Center bietet die didacta 2015 die größte Plattform für Institutionen und Unternehmen aus dem Bildungsbereich. Die fünf Hallen stehen auch thematisch für fünf Bereiche: Kindertagesstätten, Schulen und Hochschulen, neue Technologien, berufliche Bildung sowie Qualifizierung und Ministerien, Institutionen und Organisationen.

Ein weiterer Schwerpunkt der didacta 2015 ist die berufliche Bildung und Qualifizierung. Erstmals in Hannover finden Berufsschullehrer und Ausbilder die Angebote der berufsbildenden Verlage der Software- und Gerätehersteller in einer Halle (Halle 15).

Umfangreiches Rahmenprogramm und erstklassige Foren

Mehr als 800 Aussteller werden aus dem In- und Ausland nach Hannover kommen“, Dr. Ein Grund für das große Interesse der Aussteller an der didacta 2015 als gut organisierter Plattformgeber ist ihr Ruf als Publikumsmagnet: Es werden mehr als 80 000 Besucher erwartet, die nicht allein wegen der innovativen ausgestellten Produkte nach Hannover reisen. Didacta Besucher schätzen auch die erstklassigen Foren wie zum Beispiel „didacta aktuell“, das Forum „Bildung“ und das umfangreiche und hochqualitative Rahmenprogramm, das die Deutsche Messe gemeinsam mit den ideellen Trägern Didacta Verband e. V., Darmstadt, und Verband Bildungsmedien e. V., Frankfurt am Main, organisiert.

Herausforderung Inklusion als zentrales Thema der didacta 2015

Ein Schlagwort, das in jüngster Zeit das Bildungswesen in besonderem Maße kennzeichnet, ist Inklusion. Mit ihr soll – wie es die Bundesagentur für Arbeit formuliert – das „Wechselspiel von Exklusion (= ausgrenzen) und Integration (= wieder hereinholen)“ beendet werden. Von der UN-Behindertenrechtskonvention wurde sie als ein Menschenrecht festgeschrieben, aktuell gehören 153 Länder, darunter auch Deutschland, zu den Unterzeichnern. Der Wille zur Inklusion ist somit deutlich formuliert, doch die Umsetzung stellt die Bildungsträger vor große Herausforderungen. Die didacta 2015 wird deshalb dieses Thema umfassend aufgreifen und beispielsweise zeigen, wie in Regelschuleinrichtungen mit inklusivem Unterricht der Anspruch behinderter Kinder auf Teilhabe umgesetzt werden kann. „Gerade zur Hilfsmittelversorgung in Schulen gibt es viele Fragen bei Eltern, Therapeuten, Pädagogen und Erziehern“, erklärt Christiana Hennemann von der Internationalen Fördergemeinschaft rehaKIND e. V. „Vor allem auf Regelschullehrer kommen ganz neue Aufgaben bei der Betreuung hilfsbedürftiger Kinder zu. Hier werden Pädagogen neben ihrem eigentlichen Bildungsauftrag weitere Qualifikationen und Kenntnisse abverlangt.“

Die didacta 2015 wird deshalb das Wissen und die Erfahrung von Therapeuten, Ärzten, Herstellern und dem Fachhandel bündeln, um Eltern, Lehrer und Erzieher im Bereich der Krankheitsbilder und der entsprechenden didaktischen Lösungen zu informieren. „Auch die Finanzierung der Hilfsmittel und der wichtigen Integrationshelfer ist nicht immer geklärt“, sagt Hennemann. „Hier setzen wir mit rehaKIND an: Auf der didacta werden wir täglich ab 14 Uhr Gesprächsrunden mit betroffenen Schülern und Experten durchführen. Zudem beraten wir die didacta-Besucher auf dem rehaKIND-Stand und stellen Lehrmittel vor, die gerne auch einmal ausprobiert werden dürfen.

Natürlich werden wir von Medien für Bildung ebenfalls auf der didacta in Hannover sein. Sie finden uns in Halle 23 Stand 22. Auf unserer MindMap finden Sie eine gute Übersicht zur Organisation ihres Messebesuchs. Von der Messe App bis zu Programmübersichten. Vom link der Verkehrsbetriebe bis zum Messeplan. Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Messebesuch.

Grundregeln zur Erstellung einer MindMap

MindMap_KatzeMit dem MindManager können wir  ganz unterschiedliche visuelle Darstellungsformen wählen die als Grundlage der Gruppenarbeit im Unterricht oder der eigenen Vorbereitung zu einem Thema dienen können. Ein Organigramm, ein MindMap Element, eine Gliederung oder eine durch Suchabfrage oder Newsfeed generierte Text- oder Ergebnisliste. Zuerst wollen wir Ihnen Grundregeln der unterrichtsbezogenen MindMap unter Verwendung der Methode des MindMapping aufzeigen.

Die Grundregeln im Einzelnen:

1. Schreiben Sie das Hauptthema in das Zentrum der MindMap.

2. Linien und Unterthemen werden in alle Richtungen des zentralen Hauptthemas eingefügt. Sie können in einer einfachen MindMap die Anzahl auf 4-8 Unterzweige begrenzen.

3. Von jedem Unterthema können beliebig verschiedene Unterzweige eingefügt werden. Bezeichnet werden die Unterzweige mit Schlüsselwörtern, komprimierten Stichworten oder bildlichen Darstellungen. Sie können auch die Skizzenvorlagen mit Stichwörtern ergänzen.

4. Wir kommen von Abstrakten zum Konkreten. und vom Allgemeinen zum Besonderen.

5. Kategorien werden mit Farben systematisch gekennzeichnet. Die jeweilige Farbe kann die Zugehörigkeit zum Thema, die Hierarchie von Begriffen oder deren Gewichtung verdeutlichen.

6. Bilder , Symbole, Zeichen und Pfeile werden eingesetzt, um Assoziationen zu Begriffen und die Beziehungen der Begriffe zueinander festzuhalten.

Die Regeln 1-4 können Sie während der Anwendung der Methode im Unterricht festlegen. Die Schritte 5 und 6 im Nachgang.

Tipp: Mit der Timer-Funktion können sie für die Lerngruppe eine Zeitrahmen festlegen. Die Uhr läuft rückwärts. So haben Sie und die Gruppe die Zeit für das Mapping im Blick. In Abhängigkeit und Komplexität des Themas, variiert die vorgegebene Zeit. Ein Zeit zwischen 8-12 Minuten ist zu empfehlen, um die Ergebnisse aus der Gruppe zu sammeln.

Anbei finden Sie die oben im Bild gezeigte MindMap zum Thema Katze als Beispiel für eine einfache MindMap. Sie wurde mit einer Gruppe von Kindern im Grundschulalter erarbeitet. Die MindMap können Sie hier herunterladen. Verändern Sie diese Map mit den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten. MindManager 11 für LehrerInnen ist kostenlos. Wie Sie die Software erhalten, finden Sie hier…

MindManager 15. Neue Version und neue Funktionen.

Bildschirmfoto 2014-09-04 um 19.17.44Als Michael Deutch, Produktmanager von Mindjet in einem Webinar durch die neuen Funktionen des MindManager 15 führte und zu den neuen Funktionen einen kurzen und klaren Überblick zeigte, wurde deutlich, von welchen Neuerungen Nutzer im Bildungsbereich profitieren können. Ist der MindManager im Business Bereich meistens in ein Projektmanagement Konzept eingebunden, so ist dieser Anwendungsbereich im Schulbereich eher auf Schulleitungsprojekte bezogen. Sollte hier ein Schwerpunkt gelegt werden, ist MindManager 15 auf jeden Fall zu empfehlen. Änderungen von zeit-basierten Projektaufgaben werden jetzt entsprechend der zeitlichen Änderungen direkt aus der Map in den Projektplan übernommen Bei einer zeitlichen Veränderung wird der gesamte Projektverlauf angepasst. Eine wunderbare Möglichkeit MindMapping und Projektmanagement auch für kleinere Projekte mit den Schülern zu erarbeiten.

Weiterlesen

Die Geschichte des MindMapping. Vom Baum Jesse zum Familienstammbaum.

Der Baum jesse. Kathedrale Chartres

Chartres Kathedrale

Bei der historischen Suche nach Vorgängern und Wurzeln der MindMaps können wir auf verschieden Ursprünge und Grundideen der Visualisierung von Themen zurückblicken. Der Baum als Abbild findet noch vor der Bildung durch die Wissenschaft geprägter Taxonomien und bildlich-schematisch dargestellter Ordnungs- und Hierachieprinzipien Bedeutung. Der Baum ist Bestandteil der Anschauung und Verdeutlichung von Inhalten, des Wachstums und der Ordnung. Der Baum Jesse ist Stammbaum und Herkunftsnachweis Christi in Einem und diente als legitimierter Herkunftsnachweis Christi.Das Thema ist oft in der christlichen Kunst zu sehen, vor allem in der des Mittelalters. Das früheste Beispiel stammt aus dem 11. Jahrhundert und findet sich in einer Handschrift. Weitere Beispiele in Glasfenstern, Steinmetzarbeiten rund um die Portale der mittelalterlichen Kathedralen und Malerei an Wänden und Decken. Der Baum des Jesse erscheint auch in kleineren Kunstformen wie Stickereien und Elfenbeinschnitzereien.

Weiterlesen

MindMap bringt die Fussball WM 2014 ins Netz der Ideen

Am 12.6.2014 begann in Brasilien die Fussball Weltmeisterschaft 2014. Natürlich ist das für fast jeden ein Thema gewesen . Für uns ebenso. Am Arbeitsplatz, in der Schule oder im familären und freundschaftlichen Umfeld. Dabei ging es um einen beliebten Breitensport, einen kommerzialisierten Mannschaftssport, Begeisterung für Teams, aber auch den Dialog zwischen globalem Weltereignis und dem Diskurs zwischen sozialen Gegenbeheiten in den Austragungsorten und dem Ziel der Veranstalter FIFA. Vor allem ging es um Begeisterung, Spannung und das erreichen von sportlichen Zielen. Identifikation mit Vorbildern und dem Umgang mit dem Gewinnen und dem Verlieren. Es gibt Zahlen, Torlinien und Eckfahnen, Abseits und Toraus. Ergebnisse, Regeln und Vieles mehr.

Ball im Netz der IdeenBringen Sie mit Ihrer Lerngruppe die WM 2014 noch einmal ins Netz der Ideen. Erstellen Sie nach der WM 2014 mit Ihrer Klasse oider Lerngruppe eine MindMap zum Thema Fussball WM 2014. Sie können die Techniken und Methoden des Brainstormings üben, oder gleich zum MindMappen übergehen. Machen Sie die WM in Brasilien zu einer MindMapping Stunde. Wir haben ihnen eine Vorlage erstellt, die Sie hier herunterladen können. Erstellen Sie eine Mindmap mit Ihrer Klasse oder Ihrem Kurs. Die Motivation zu diesem Thema etwas zu sagen, wird sehr hoch sein. Falls Sie sich nicht mehr an alle Spiele und Ergebnisse erinnern. Wir haben die WM noch einmal in einer ausführlichen, mit Daten bespickten Excel Tabelle festgehalten. Download hier. Die können Sie auch für die nächste WM verwenden. Weiterlesen