Flüchtlinge, Emigranten, Refugees. Eine Unterrichtstunde mit MindMaps.

MindMapping_DidaktikDie Auseinandersetzung mit dem Thema „Flüchtlinge“ ist eine der zentralen gesellschaftlichen Aufgaben und Herausforderungen der Gesellschaft geworden.Das Thema ist komplex und berührt sehr viele verschiedene Ebenen. So entsteht ein großer Komplex an Fragestellungen: Wie behandeln wir das Thema offen im Unterricht? Wie verstehen Schüler und Lehrer die gesellschaftlichen und individuellen Motive von Flüchtlingen? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Flüchtling und einem Emigranten? Woher stammen unsere übernommenen Bezeichnungen? Wie können Lehrer und Schüler das Thema unabhängig von Sprachbarrieren visualisieren um für sich selbst Klarheit auf Sachebene, den rechtlichen Möglichkeiten, der eigenen Gefühlsebene, sowie der Bewertung der Situation zu erhalten? Wie können Nicht-Flüchtlinge und Flüchtlinge Verständnis füreinander entwickeln?

In einer doppelstündigen Praxiseinheit, die wir für sie erstellt haben, können wir uns dem Thema Emigration und Flucht deutlich nähern. Die gewählten Methoden sind das Brainstorming, die Fragensammlung, die Groß- und Kleingruppenarbeit, sowie die finale Visualisierung in einer MindMap. Die Gruppengröße sollte mindestens fünf Gruppen in der der Gruppengröße von drei bis fünf Schülern umfassen. Weiterlesen